Nach ein paar Jahren mit einer analogen DSLR und etlichen Dias habe ich mich der anderen Seite zugewandt und mit einer kleinen Digitalen angefangen. Danach kam dann eine etwas Grössere und schliesslich ging es mit meiner Marken-DSLR-Serie los. Da habe ich immer wieder neue Modelle durchlebt.

Nach kurzer Zeit habe ich mir ein Studio mit Blitzgeräten aufgebaut. Das Studio ist zwar nicht sehr gross, hat aber Alles, was es so braucht und es reicht sogar für Sessions mit kleineren Gruppen.

Soweit zur technischen Entwicklung. Ich habe seit etwa 15 Jahren mehrere Workshops besucht, bei Fotografen wie Andreas Bitesnich, Jens Brüggemann, Greg Gorman, Thorsten Jankowski, Stefan Dokoupil, Trevor und Faye Yerbury, Gordon McGowan. Dazwischen auch halbtägige oder ganztägige Kurse bei Henk van Kooten, Calvin Holliwood und einige Andere mehr. Ausserdem habe ich viele Präsentationen und Arbeitsproben von Berufsfotografen besucht und deren Arbeitsweise kennengelernt.

All diesen grossartigen Lehrer haben mir eine solide Basis vermittelt.